Senatsabend

Traditionell stellen die Siegburger Funken Blau-Weiss von 1859 e.V. auf ihrem Senatsabend kurz vor dem offiziellen Karnevalsauftakt ihren aktuellen Sessionsorden der Öffentlichkeit vor.
Nachdem der Senatsabend im vergangenen Jahr corona-bedingt abgesagt werden musste, fand dieser gleichermaßen gemütliche wie gesellige Abend in diesem Jahr wieder in der Aula des Siegburger Stadtmuseums statt. In dem mit farbigen Licht perfekt in Szene gesetzten Saal fanden die Senatorinnen und Senatoren der größten und ältesten Siegburger Karnevalsgesellschaft auch diesmal wieder ein elegantes und zugleich stimmungsvolles Ambiente vor, das zum geselligen Beisammensein einlud.
Zur guten Stimmung im Saal trugen auch Hendrik Brock und Ansgar Anter von „Cologne Unplugged“ bei, die dem blau-weißen Senat als diesjährige Überraschungsgäste die Aufwartung machten und diesen mit ihren ganz besonderen Live-Cover-Versionen bekannter Karnevalshits und kölscher Leedcher – nämlich „unplugged“ - auf das Beste unterhielten und zum Mitsingen einluden.
An diesem Abend natürlich nicht fehlen durfte die allseits mit Spannung erwartete Enthüllung des neuen Ordens der Blau-Weissen. Gelüftet wurde das im Vorfeld sorgsam gehütete Geheimnis im Beisein des Siegburger Bürgermeisters Stefan Rosemann, der als „Erster Bürger“ der Stadt traditionell auch das erste Exemplar der neuen Auszeichnung erhielt.
Ebenfalls traditionell greifen die Funken Blau-Weiss mit ihren Motivorden gerne lokale und kommunalpolitische Themen in ihrer Heimatstadt Siegburg auf. Dies gilt auch für ihren Orden zur Karnevalssession 2021/22, der vor dem Hintergrund der Abteikirche auf dem Siegburger Michaelsberg zunächst das baulich erweiterte neue Rhein Sieg Forum zeigt.
Das Ordensmotiv beschränkt sich aber nicht darauf, damit lediglich die bauliche Erweiterung der ehemaligen Rhein-Sieg-Halle zu einer nun noch attraktiveren und vielseitigeren Veranstaltungs- und Tagungsstätte in der Kreisstadt darzustellen.
Vielmehr verleiht der aktuelle Sessionsorden der Funken Blau-Weiss auch ihrer großen Freude darüber Ausdruck, dass u.a. auch in dieser tollen Location nun wieder Karneval gefeiert werden kann. Denn während die beliebten und stets ausverkauften Karnevals-Events der Blau-Weissen dort in der vergangenen Session corona-bedingt leider nicht gefeiert werden konnten, ist es in der derzeitigen Corona-Lage mit ihren schon zahlreich gegen Covid geimpften Menschen endlich wieder möglich, die nun neuen und erweiterten Räumlichkeiten des Rhein Sieg Forum auch wieder mit Leben – insbesondere mit karnevalistischem Spaß und Frohsinn – zu füllen.
Da somit u.a. auch die schon zahlreich vorgenommenen Covid-Schutzimpfungen nun ein von vielen Menschen im vergangenen Jahr vermisstes und nun heißersehntes jeckes Treiben bei und mit den Blau-Weissen endlich wieder möglich machen, titeln die Funken auf ihrem neuen Orden:
De Corona-Impfung hann mer schon, hüückste Zick för en „blau-wiesse“ Injecktion“
Dieses Ordensmotto der Blau-Weissen bringt auf den Punkt, dass eine Vielzahl der Menschen - insbesondere nach der langen Zeit corona-bedingter Beeinträchtigungen und Belastungen - ganz einfach das Bedürfnis hat, nun endlich wieder jecken Frohsinn erleben und ein paar schöne und unbeschwerte Stunden im Karneval genießen zu können.
Hierfür haben die Funken genau die richtige Medizin, indem sie nach den Corona-Impfungen nun ihrerseits mit ihrer „blau-wiessen Injecktion“- insbesondere auf ihren Karnevals-Events - wieder eine hohe Dosis Spaß und Freude verabreichen möchten.
Die sofortige Wirkung dieser „blau-wiessen Injecktion“, die quasi direkt mit ihrer Verabreichung Farbe in den grauen und auch noch corona-geprägten Alltag bringt, zeigt der beweglich gestaltete Funkenorden auf buchstäblich anschauliche Art und Weise: Denn eine Auslösung der blau-weiß gefüllten Spritze, die der strahlende Funke in das ursprünglich ganz in grau gehaltene Rhein Sieg Forum injiziert, zaubert sofort ein Lachen in das Gesicht des Gebäudes und erfüllt es vollständig mit bunten Farben. Diese zeigen sich hinter der markanten großen Fensterfront in Anordnung einer Regenbogenfahne, welche weltweit die Stimmung für Aufbruch, Veränderung und Frieden ausdrückt und zudem auch als Zeichen für Toleranz, Akzeptanz und Vielfältigkeit gilt, für die auch der rheinische Karneval mit seiner Vielfalt und Farbenfreude steht.
Stefan Rosemann, der in diesem Jahr erstmals in seiner Funktion als Siegburger Bürgermeister - wie schon seine Vorgänger im Amte - die Aufgabe hatte, den ihm bis zur feierlichen Enthüllung gänzlich unbekannten Orden spontan zu kommentieren, und sich dabei nach eigenem Bekunden ein Stück weit in seine Schulzeit mit diversen Textinterpretationen zurückversetzt sah, meisterte diese Challenge mit Bravour und zeigte sich begeistert von den mit dem Orden aufgegriffenen Themen und ihrer Darstellung sowie von der Aussagekraft des gelungenen Sessionsabzeichens: „Ein großes Kompliment für diesen Orden“, lobte er. „Das ist ein richtiges Statement !“
Bereits am kommenden Wochenende kann man sich die erste „blau-wiesse Injecktion“ der neuen Session mit viel Spaß und Freude verabreichen lassen. Denn am Samstag, den 13.11.21, starten die Funken Blau-Weiss feierlich und ausgelassen zugleich in die Karnevalssession 2021/22.
So ziehen die Funken um 17.30 Uhr mit ihrer gesamten Kompanie und unter dem klingenden Spiel ihres Musikzuges vom Rhein Sieg Forum über die Kaiserstraße zur Kirche Sankt Anno, in der zunächst um 18.00 Uhr ein "Fessjoddesdeens op kölsch" gefeiert wird. Zelebriert wird der in kölscher Mundart gehaltene Festgottesdienst von Herrn Pfarrer Karl-Heinz Wahlen und von Herrn Diakon Dr. Marc Kerling. Musikalisch gestaltet wird der „kölsche Fessjoddesdeens“ u.a. vom Regimentsspielmannszug der Funken, dem Tambourcorps Siebengebirge Thomasberg, und von der Bergkapelle "Vereinigung" Birken-Honigsessen.
Um 19.30 Uhr laden die Funken dann zu ihrem "Großen Regimentsappell" ein, der im Rhein Sieg Forum stattfindet und bei dem – wie auch für alle weiteren Karnevals-Events der Funken Blau-Weiss in dieser Session – für Erwachsene die „2G“-Regel gilt.
Der Eintritt zu dem geselligen Sessionsauftakt, bei dem man den Beginn der "fünften Jahreszeit" in stimmungsvoller Atmosphäre zünftig und ausgiebig mit den Blau-Weissen feiern kann, ist wie in jedem Jahr frei.
Neben dem Aufzug des gesamten Funkencorps werden dort u.a. „De Paveier“ und „Cologne unplugged“ sowie die Auftritte sämtlicher Tanzgruppen der Funken Blau-Weiss begeistern. Zwischen den Acts darf zur Musik von Top-DJ „Sunfox“ kräftig getanzt werden. Traditionell ehren die Funken auch auf ihrer diesjährigen Karnevalseröffnung ihre Jubilare und ernennen ihren neuen Senator.
 

Zurück